Krankengymnastik in Hannover


Die Krankengymnastik ist ein wichtiger Bestandteil der modernen Medizin geworden. Sie umfasst einen großen Bereich aus therapeutischen Maßnahmen und Tätigkeiten, umgibt sich mit physiotherapeutischen Methoden der Bewegungstherapie und ist ein natürliches Heilverfahren durch aktive und passive Bewegungen des Menschen. Ziel unserer Praxis Coelho ist es, die größtmögliche Funktions- und Bewegungsfähigkeit körperlich und geistig wiederherzustellen, zu erhalten und aufzubauen. Unsere Krankengymnasten besitzen nicht nur detailliertes Wissen über die Anatomie und die Physiologie, sondern weisen auch eine hohe Sozialkompetenz auf und bringen ein großes Einfühlvermögen mit, um Sie bestmöglich zu behandeln.

Wir haben keine bestimmte Patientenzielgruppe, denn die Krankengymnastik ist für jedes Lebensalter bestens geeignet. Wir empfehlen eine Krankengymnastik, denn diese ist bei vielen neurologischen und physiologischen Problemen deutlich effektiver und mit weniger Risiko verbunden, als eine medikamentöse Heilbehandlung. Uns ist es besonders wichtig, dass unsere Patienten aktiv an ihrem Heilungsprozess mitarbeiten und sehen, welche Fortschritte sie erreichen können. Falls Sie Fragen haben – wir stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

krankengymnastik-hannover

Unterschied zur Physiotherapie

Unterschied zwischen Krankengymnastik und Physiotherapie

Die Krankengymnastik ist der alte Fachausdruck für die heutige Bezeichnung Physiotherapie. Im Jahr 1994 wurde durch eine Veränderung des Berufsrechtes der Begriff Physiotherapie international eingeführt. Im normalen Sprachgebrauch und im Alltag ist trotzdem noch oft die Rede von Krankengymnastik. Die Terminologie wurzelt im Griechischen und lässt sich wie folgt aufgliedern und ableiten: physio bedeutet Natur und therapeia bedeutet Behandlung / begleiten. Dabei handelt es sich um ein natürliches Heilverfahren der Muskelgruppe, Gelenke und Knochen mithilfe des Physiotherapeuten.

Für wen ist Krankengymnastik geeignet?

Wer kann alles eine Krankengymnastik für sich in Anspruch nehmen?

Jeder aus Hannover und Umgebung, der an neurologischen und physiologischen Problemen leidet, wie zum Beispiel einem Beinbruch oder Bandscheibenvorfall, kann an unserer speziellen Gymnastik und dem Training in unserer Praxis Coelho teilnehmen. Auch Menschen mit Erkrankungen wie Schlaganfälle oder Multiple Sklerose gehören zur Patientengruppe.

Kostenübernahme

Kostenübernahme der Krankenkassen

Ob die Kosten für die Krankengymnastik für gesetzlich Versicherte bezahlt werden, ist kassenabhängig. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Kostenübernahme der Anwendung gesichert ist, wenn der Arzt die Behandlungen verordnet hat. Durch die sogenannten Heilmittelrichtlinien wird im Heilmittelkatalog genau festgelegt, welche physiologischen Formen und Arten von der Krankenkasse übernommen werden. Im Allgemeinen werden folgende Krankengymnastikformen in der Regel übernommen:
• manuelle Therapie
• Bobath Therapie
• gerätegestützte Krankengymnastik
• Bindegewebemassage
• Elektrotherapien.
• Krankengymnastik
• PNF
• uvm.
Hinzu kommt noch, dass gesetzliche Versicherte einen festgelegten Eigenanteil leisten müssen. Der Eigenanteil umfasst eine Zuzahlung von 10% der Anwendungskosten.
Dazu muss der Versicherte noch zusätzlich 10 € Rezeptgebühren bezahlen, welche immer pro Verordnung hinzukommen.
Privatpatienten vereinbaren direkt mit unseren Physiotherapeuten die Honorarkosten für die Krankengymnastikbehandlungen in Hannover. Nach Abschluss der Maßnahmen reicht der Privatversicherte seine Rechnung vom Physiotherapeuten und die Verordnung bei seinem Versicherungsunternehmen ein. Welche Kosten im Einzelfall dann übernommen werden, sollte im Vorfeld mit der Versicherung abgeklärt sein, da dies von der Police abhängig ist.

Termindauer

Termindauer in der Praxis Coelho in Hannover

Dank harter Reformen geben die Krankenkassen ein sehr kleines Zeitfenster von 20 Minuten vor, in denen eine Behandlung durchgeführt wird. Aus Eigenantrieb dauert bei uns eine Krankengymnastiksitzung meist etwas länger. Aber auch hierbei haben einige
Patienten aus Hannover oft das Gefühl, dass die Behandlung schneller vorbei gegangen wäre. Fakt ist, dass wir unsere Praxisbesucher oft über diese Zeit hinaus behandeln, da häufig eine wirklich effiziente Behandlung andernfalls nicht möglich ist und ihre Gesundheit bei uns im Vordergrund steht. Wir nehmen uns also nicht nur mehr Zeit für unsere Praxisbesucher, sondern arbeiten auch über Kassenleistungen hinaus, da wir das beste Ergebnis mit Ihnen erarbeiten möchten. Ihr Gesundheitszustand liegt uns sehr am Herzen.

Wichtiges

Worauf ist besonders zu achten?

Es spielt immer die zwischenmenschliche Beziehung eine wichtige Rolle bei der Behandlung. Wir empfehlen eine gewisse Grundharmonie zwischen Praxisbesucher und Krankengymnasten. Die Kommunikation und das Vertrauen sind hier vorrangig, denn die Patienten legen Ihre Gesundheit in unsere Hände. Bei uns kommt der Klient mit einem ruhigen und guten Gefühl in die Sitzung und kann sich fallen lassen.

Weiterbildung

Fortbildungen in der Krankengymnastik

Da sich das Gesundheitswesen kontinuierlich und ständig weiterentwickelt, muss sich auch der Krankengymnast unserer Praxis Coelho diesen Entwicklungen und Veränderungen anpassen, um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Denn die Rahmen der physiotherapeutischen Arbeitsumgebungen erfordern eine ständige Fort- und Weiterbildung. Gerade in der Heilmittelversorgung ist es vonnöten, dass wir uns fortbilden und an Schulungen oder Weiterbildungen teilnehmen. Um unseren Patienten eine qualitätssichere Heilmittelgenesung zu garantieren, müssen wir uns als Praxisinhaber und Leiter einer Physiotherapiepraxis gesetzlich fachspezifisch fortbilden. Ferner gibt es auch Zertifikatsweiterbildungen, diese werden mit einer Prüfung abgeschlossen und können zu einer höheren Qualifizierung führen. Wir bilden uns vor allem in den Fachgebieten des PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation), der Krankengymnastik nach Bobath, der manuellen Therapie sowie der gerätegestützten Krankengymnastik weiter.

Änderungspotentiale

Änderungspotentiale in der Krankengymnastik

Der Zeitfaktor für alle Krankengymnastikmaßnahmen für Patienten sollte unserer Meinung nach erhöht werden, denn 20 Minuten Zeit pro Sitzung sind sehr eng bemessen und reichen oft nicht aus, um eine vernünftige Therapie für Erkrankte durchführen zu können. Wir nehmen uns schon jetzt mehr Zeit für jeden einzelnen Praxisbesucher und arbeiten über die standardisierten Leistungen der Kasse hinaus, damit unsere Klienten auch einen idealen Heilungsprozess erfahren können. Wir würden uns wünschen, dass Patienten eher zu uns überwiesen werden, beispielsweise lange bevor ein Mensch operiert wird, damit nicht nur der Heilungsprozess sondern auch die Schmerzlinderung rasch behandelt werden können und das ohne jegliche Arzneimittel. Wir von der Praxis Coelho möchten unseren Patienten einen Wiederherstellungs- und Aufbauprozess ohne viele Medikamente ermöglichen. Da Patienten aus Hannover und Umgebung leider oftmals sehr spät zu uns überwiesen werden, möchten wir Ihnen gerne die drei wichtigsten Einsatzbereiche der Krankengymnastik vorstellen, denn die Physiotherapie sollte keine kurzweilige Angelegenheit sein. Es sollte eine Langzeittherapie angestrebt werden, um für den Patienten einen erfolgreichen Heilungsprozess zu ermöglichen, die Lebensqualität kontinuierlich zu verbessern und neurologischen sowie physiologischen Krankheiten vorzubeugen:

1. Die Prävention ist das Vorbeugen von Erkrankungen oder das Schützen vor wiederkehrenden gleichartigen Krankheiten.

2. Die Therapie ist die Behandlung in kurz- und langzeitlicher Hinsicht von chronischen oder akuten Krankheiten.

3. Der letzte große Einsatzbereich ist die Rehabilitation, Maßnahmen zur Wiederherstellung von funktionseingeschränkten Muskelgruppen oder Gelenken, um im Alltag trotz Beeinträchtigung bestmöglich selbstständig zu agieren.

Hilfsmittel

Welche Hilfsmittel setzen Sie in Ihrer Praxis Coelho für die Krankengymnastik ein?

Es gibt zahlreiche Hilfsmittel, die zum Heilungs-, Wiederherstellungs- oder Aufbauprozess der Muskel- und Knochengruppe dienen. Die am meist genutzten Hilfsmaterialen in der Krankengymnastik sind zum Beispiel: Therabänder, Gleichgewichtsunterlagen, Tapes, Bälle, insbesondere Pezzibälle, Springseile, Stäbe, Knete, Trampoline, verschiedene Handdruckmessgeräte und Elektrotherapiegeräte. Wir von der Praxis Coelho finden, dass die effektivste Methode die eigenen Hände als Hilfsmittel bzw. Arbeitsmittel sind, um unsere Patienten in Hannover optimal zu behandeln. Wir arbeiten vorwiegend mit unseren Händen, da wir so am besten die Muskulatur, die Knochensubstanz und die Gelenke bearbeiten können.