Die Ergotherapie in Hannover

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen, die bei der Durchführung von für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Lebensbereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit krankheitsbedingte Einschränkungen bemerken.

Die Behandlungsbereiche

Unser Behandlungsangebot für Sie

Betätigungen aus dem Bereich Selbstversorgung sind z.B.:

  • Körperhygiene (Waschen, Duschen, Zähne putzen, Haare kämmen, Toilettengänge bewältigen, usw.)
  • Kleidung an- und ausziehen
  • Essen zubereiten

Betätigungen aus dem Bereich Produktivität sind z.B.:

  • Einer Arbeit (bezahlt/unbezahlt) nachgehen
  • Einkäufe tätigen
  • Den Haushalt bewältigen

Betätigungen aus dem Bereich Freizeit sind z.B.:

  • Einem Hobby nachgehen
  • Freundschaften pflegen
  • Vereinsleben ausleben

Liegt durch eine (drohende) Erkrankung ein Problem in einem oder mehreren dieser Betätigungsbereichen vor, kann Ihnen die Ergotherapie bei der (wieder-)Erlangung der nötigen Fähig- und Fertigkeiten zur Ausführung der Betätigung helfen.

Wann wird eine Ergotherapie verordnet?

Verordnung der Ergotherapie

Grundsätzlich kann Ergotherapie bei einer Vielzahl verschiedener Krankheitsbilder verordnet werden, wie z.B.:

Athrose, Borderline-Persönlichkeitsstörungen, Chorea Huntington, CPRS, Demenz, Depression, Esstörungen, Fibromylagie, Hirnleistungsstörungen, Korsakow-Syndrom, Multiple Sklerose, Parkinson, Rheuma, Sklerodermie, Schlaganfall, Zwangsstötungen, …uvm.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

Unsere Leistungen in der Ergotherapie

Motorisch funktionelle Behandlung (MfB)

  • 30 Minuten

Sensomotorische perzeptive Behandlung (SPB)

  • 45 Minuten

Psychisch funktionelle Behandlung (PfB)

  • 60 Minuten

Hirnleistungstraining (HLT)

  • 30 Minuten